Land Brandenburg

downklick und scrolldown

Parks und Schaugärten

Der Nationalpark Unteres Odertal ist ein 1995 gegründeter Nationalpark am Unterlauf der Oder im Nordosten Brandenburgs. Er umfasst eine Fläche von 10.323 ha und wurde am 10. September 1995 eingeweiht. Der Nationalpark bildet mit dem angrenzenden polnischen Landschaftsschutzpark Unteres Odertal (Park Krajobrazowy Dolina Dolnej Odry, ca. 6.000 ha) und dem Zehdener Landschaftsschutzpark (Cedynski Park Krajobrazowy, ca. 30.850 ha) und dessen Schutzzone eine räumliche Einheit.

Nationalpark Unteres Odertal

Besucherzentrum
Park 2
16303 Schwedt/Oder OT Criewen
Landkreis Uckermark
Geöffnet: tägl. 9:00 - 18:00
Website  Google Maps

Besucher- und Informationszentrum des Nationalen GeoParks Eiszeitland

Besucherzentrum
Zur Mühle 51
16247 Ziethen OT Groß-Ziethen
Landkreis Barnim
Tel.: 01573-1359023
Geöffnet: Apr. - Okt.:Mi – Fr 10:00 – 16:00
Sa, So 10:00 – 17:00
Website  Google Maps

Schloss Alt Madlitz ist ein Herrenhaus der Grafen Finck von Finckenstein. Das Gut wurde 1373 als Modelicz erstmals erwähnt. Die Grafen Finck von Finckenstein, eine Familie des preußischen Uradels mit großer Bedeutung für das Königreich, erwarben es 1751 käuflich und verließen damit zum ersten Mal Ostpreußen (Gilgenburg). Wegen seiner Verdienste im spanischen Erbfolgekrieg war Feldmarschall Albrecht Konrad Finck von Finckenstein (1660–1735) im Jahr 1710 von Kaiser Leopold I. in den Reichsgrafenstand erhoben worden. Das einfache Herrenhaus wurde im 18. Jahrhundert von Friedrich Ludwig Karl Finck von Finckenstein zu einem dreigeschossigen Landschloss ausgebaut. Ebenfalls zu dieser Zeit entstand hier der erste englische Landschaftspark in Brandenburg. Seit der Deutschen Wiedervereinigung befindet sich Schloss Alt Madlitz wieder im Besitz der Familie Finck von Finckenstein. Im Inspektorhaus am Rande des Landschaftsparks befindet sich ein Café.

Landschaftspark Alt-Madlitz

Schlosspark
Schlossstr. 28
15518 Briesen/Mark OT Alt-Madlitz
Landkreis Oder-Spree
Google Maps

Naturpark Märkische Schweiz

Besucherzentrum
Lindenstr. 33
15377 Buckow
Landkreis Märkisch Oderland
Tel.: 033433-15840
Geöffnet: tägl. 10:00 - 16:00
Website  Google Maps

Langgestreckte Parkanlage mit künstlichem Wasserfall, Fließgewässer, Fontäne und Teichen

Lennépark Frankfurt

Park
An der Alten Universität 5
15230 Frankfurt/Oder
Stadt Frankfurt/Oder
Geöffnet: jederzeit zugänglich
Website  Google Maps

MAFZ Erlebnispark Paaren

Haustierpark, Schaugarten, verschiedene Spielplätze und Veranstaltungen
Gartenstr. 1 - 3
14621 Schönwalde-Glien
Landkreis Havelland
Tel.: 033230-740
Geöffnet: Mo - Fr 8:00 - 18:00
Sa, So 9:00 - 18:00
Website  Google Maps

Der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Park Babelsberg ist rund 124 Hektar groß. Das zum Tiefen See abfallende, hügelige Gelände als Parklandschaft gestaltete zuerst der Gartenarchitekt Peter Joseph Lenné, anschließend Fürst Hermann von Pückler-Muskau – beide im Auftrag des Prinzen Wilhelm (später: Kaiser Wilhelm I.) und seiner Gemahlin Augusta.

Park Babelsberg

Schlosspark
Park Babelsberg 11
14482 Potsdam
Stadt Potsdam
Tel.: 0331-9694200
Geöffnet: tägl. ab 8:00
Website  Google Maps

Terrassenf. Park mit dem Aussichtsturm 'Friedenswarte'

Bürgerpark Marienberg

Park
Marienberg
14478 Brandenburg/Havel
Stadt Brandenburg/Havel
Tel.: 03381/58 61 31
Website  Google Maps

Der Park Sanssouci ist ein großer Park rund um das Schloss Sanssouci in Potsdam. Nach der Weinterrasse und der Fertigstellung des Schlosses wurde die Umgebung in die Struktur einbezogen. Es entstand ein barocker Blumengarten mit Rasenflächen, Blumenbeeten, Hecken und Bäumen.

Park Sanssouci

Schlosspark
An der Orangerie 1
14469 Potsdam
Stadt Potsdam
Tel.: 0331-9694200
Geöffnet: tägl. ab 8:00
Website  Google Maps

Der Neue Garten ist ein 102,5 Hektar großes Parkgelände, das im Norden Potsdams an den Heiligen See und den Jungfernsee grenzt. Friedrich Wilhelm II. ließ ab 1787 auf diesem Areal einen neuen Garten anlegen, der sich vom barocken Park Sanssouci abheben sollte.

Neuer Garten

Park
Am Neuen Garten
14469 Potsdam
Stadt Potsdam
Tel.: 0331-9694200
Geöffnet: tägl. ab 8:00
Website  Google Maps

Botanischer Garten der Universität Potsdam

Schaugarten
Maulbeerallee 2
14469 Potsdam
Stadt Potsdam
Tel.: 0331-9771952
Geöffnet: Apr. - Sept.:. tägl. 9:30 - 17:00
Okt. - März tägl. 9:30 - 16:00
Website  Google Maps

Der Rosengarten im Gut Saathain

Schaugarten
Am Park 5
04932 Röderland OT Saathain
Landkreis Elbe-Elster
Tel.: 03533-819245
Geöffnet: frei zugänglich
Website  Google Maps

Schlosspark Altdöbern

Schlosspark
Am Park
03229 Altdöbern
Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Geöffnet: frei zugänglich
Google Maps

Die Gestaltung des Branitzer Parks begann 1845, als Hermann von Pückler-Muskau seinen damaligen Wohnsitz Schloss Muskau und den dortigen Park aufgrund finanzieller Probleme verkaufte und nach Branitz zog. Im Alter von 60 Jahren begann er, diesen Landschaftspark nach englischem Vorbild hier anzulegen. Bis in die 1850er Jahre wurden zunächst der Pleasureground und der Innenpark um das Schloss herum gestaltet, im Anschluss entstand die Pyramidenebene mit den beiden Erdpyramiden. Unter dem Nachfolger des Fürsten Pückler, dessen Stiefcousin Heinrich Graf von Pückler, erfolgten im Park weitere Um- und Ausgestaltungen. Durch seine Parkschöpfungen, insbesondere in Muskau und Branitz, zählt Hermann Fürst von Pückler-Muskau neben Peter Joseph Lenné und Friedrich Ludwig Sckell zu den bedeutendsten deutschen Gartenkünstlern des 19. Jahrhunderts.

Branitzer Park

Schlosspark
Robinienweg 5
03042 Cottbus
Stadt Cottbus
Geöffnet: ganzjährig geöffnet
Website  Google Maps

Kostenpflichtiger Eingang über Tierpark oder über Messe

Spreeauenpark

Park
Kiekebuscher Str. 5
03042 Cottbus
Stadt Cottbus
Geöffnet: tägl. ab 9:00
Website  Google Maps